Nike verklagt Lululemon wegen Patentverletzung wegen Mirror- und Fitness-Apps für zu Hause

Nike verklagt Lululemon wegen Patentverletzung wegen Mirror- und Fitness-Apps für zu Hause


Nike hat am Mittwoch eine Klage eingereicht, in der Lululemon der Patentverletzung über das Fitnessgerät Mirror des Bekleidungsherstellers und zugehörige mobile Anwendungen beschuldigt wird.

Nike behauptet, 1983 ein Gerät zur Bestimmung von . erfunden und zum Patent angemeldet zu haben
Geschwindigkeit, zurückgelegte Distanz, verstrichene Zeit und verbrauchte Kalorien eines Läufers. Seitdem hat es auch eine Reihe beliebter mobiler Apps wie Nike Run Club und Nike Training Club auf den Markt gebracht.

Das Unternehmen teilte mit, dass es eine Reihe anderer Patente für Fitnessgeräte hält, die Lululemon durch den Verkauf von Mirror verletzt, einem an der Wand befestigten Gerät, das Benutzer durch eine Vielzahl von hochintensiven Cardio-Kursen und anderen Übungen führt.

Lululemon kaufte Mirror im Jahr 2020 für 500 Millionen US-Dollar inmitten eines Ansturms der Verbraucher, während der Covid-Pandemie zu Hause zu trainieren. Das Gerät setzt Lululemon in Konkurrenz mit Konkurrenten wie Peloton, Hydrow und Tonal.

Vor Einreichung der Klage habe Nike Lululemon am 3. November über die mutmaßliche Verletzung informiert und dass der Leggingshersteller Nikes Ansprüche abgewiesen habe. Die Klage wurde beim Bundesgericht Manhattan eingereicht.

Ein Sprecher von Lululemon sagte in einer per E-Mail gesendeten Erklärung: “Die fraglichen Patente sind zu weit gefasst und ungültig. Wir sind von unserer Position überzeugt und freuen uns darauf, sie vor Gericht zu verteidigen.”

Lululemon-Aktien lagen am Mittwochnachmittag bei über 4%. Die Nike-Aktie gab zuletzt aufgrund eines breiteren Marktausverkaufs rund 2 % nach.

Lululemon ist derzeit mit Peloton in einen weiteren Rechtsstreit verwickelt. Ende November reichte das Unternehmen eine Patentklage gegen das angeschlossene Fitnessunternehmen in einem Streit um die Designs seiner Sport-BHs und Leggings ein.

Peloton hatte zuvor eine gerichtliche Feststellung beantragt, dass es keines der Patente von Lululemon verletzt hat. Das Unternehmen hat behauptet, dass seine eigenen Sportbekleidungsartikel leicht von denen von Lululemon zu entziffern sind. Lululemon fordert jedoch Schadensersatz und andere finanzielle Entlastungen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *